Registrieren

24. September 2013

Fastbreak Drill 5vs 0-1-2-3-4

Kategorie: Taktik – Autor: kd – 10:16

Der Drill ist für Anfänger geeignet, die lernen sollen wie man den Fastbreak korrekt läuft und sich auf eine spezifische Anzahl von Gegnern einstellt.
Dabei ist es sehr wichtig, dass jeder Spieler zwei Sachen weiß! Erstens muss jeder seinen Laufweg kennen. Zweitens sollten die Prinzipien in der Fastbreak Defense beherrscht und angewendet werden.

Laufwege der beteiligten Spieler

Pointguard: er holt sich den Rebound an der eigenen Freiwurflinie ab und versucht früh den Ball auf einen der freien Flügel zu passen.
Flügel: Sie laufen auf der Außenspur bis zur gegnerischen Dreierlinie und laufen sich frei.
Center, der nicht reboundet: Er läuft auf der Korb-Korb Linie bis unter den gegnerischen Korb.
Rebounder: passt den Ball zum Pointguard und läuft langsamer hinter ihm her. Nach dem Pass des PG schneidet er zum Korb.

Durchführung des Fastbreak Drill

1. Die Angreifer stehen in der Reihenfolge wie auf der Abbildung: 1= PG/2&3=Flügel/4=Center/5=Rebounder
2. An jeder Baseline stehen 2 Verteidiger
3. Der Ball wird an das Brett getippt und jeder läuft seine Laufwege
4. Der erste Angriff ist 5vs0
5. Es wird gereboundet und jeder läuft die gleichen Laufwege
6. Ein Verteidiger stellt sich in die Zone und verteidigt den Fastbreak
7. Nach Abschluss wird gereboundet und der Verteidiger muss die Transition verteidigen
8. Auf den anderen Korb tritt der nächste Defender in Einsatz und es wird 5vs2 gespielt
9. Es geht solange hin und her bis der Angriff 5vs4 absolviert wurde

Fastbreak Drill, Coaching Keys

Die Spieler müssen,
– Kommunizieren; die Verteidiger müssen SHOT rufen; wer den Ball haben will, muss BALL rufen; der Passer muss den Namen des Empfängers rufen
– Volle Intensität geben, vor allem die Flügel. Sollten sie sehr zeitig in der Zone angekommen sein, dürfen sie nicht stehen bleiben. Sie können die Seiten wechseln oder aber diverse Cuts laufen
– So früh wie möglich passen, das gilt vor allem für den Pointguard. Aber Obacht! Die Defense antizipiert den frühen Pass meist gut. Also darf nur gepasst werden, wenn der Empfänger wirklich frei ist.
– So wenig wie möglich dribbeln. Es ist schließlich ein Fastbreak und soll schnell gehenf
– Die Defense muss bei der Transition der Dribbler sofort stören. Am besten schon nach dem Erhalt des Outletpasses.
Varianten
1. Die Offense darf nur bestimmte Aktionen ausführen. Z.B. ein Doppelpass mit dem Pointguard. Die Instruktion muss so gegeben werden, dass die Defense nichts hört!
2. Die Offense darf nicht dribbeln.
3. Die Offense hat nur 7 Sekunden für den Angriff Zeit

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment

You must be logged in to post a comment.